Tuniberg | Soforthilfe Ahr
Ob Weiß-, Grau- oder Spätburgunder, ob Rivaner oder Chardonnay, im Weinhaus erhalten Sie den richtigen Wein für Ihren trockenen oder lieblichen Weingenuss.
Wein, Winzer, Freiburg, Sekt, Baden-Württemberg, Weisswein, Rotwein, Roséwein
19537
post-template-default,single,single-post,postid-19537,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive

Soforthilfe Ahr

Spendenübergabe an der Ahr

Abbildung: Dominik Hübinger von der Ahr-Hilfe e.V. (l.) und Günter Linser, Vorstand Tuniberg Wein e.V. (r.)

Als direkte Soforthilfe kam es dieser Tage bei einem Vor-Ort-Termin zu einer Scheckübergabe an die Opfer der Flutkatastrophe an der Ahr. „15.000 € als konzertierte Soforthilfe,“ so Günter Linser für die Spendergemeinschaft aus dem Weingarten Freiburgs. „Wir wollen direkt und schnell unseren Winzerkollegen/innen helfen“, unterstreichen auch André Weltz für den Badischen Winzerkeller und Alixe Winter für die Alte Wache in Freiburg. „Es ist für uns alle eine Herzens-Angelegenheit.“ Dominik Hübinger von der Ahr-Hilfe e.V. ist sichtlich ergriffen – eine phantastische Aktion für uns hier vor Ort. „Wir danken Euch für die engagierte Unterstützung. Sie können sicher sein, das geht umgehend und direkt in den Wiederaufbau!.“

Typisch badisch.
„Wenn Hilfe gebraucht wird, dann helfen wir“ Die Kontakte zu den Kollegen/innen ins Katastrophengebiet bestehen schon lange. „Wir haben mit unseren Kollegen/innen mitgelitten,“ heißt es vom Spenderteam. „Und wir haben uns intensiv ausgetauscht, wie und vor allem wo wir direkt und schnell und ganz unkonventionell beim Wiederaufbau helfen können. Das Anpacken und Machen ist uns wichtig, denn das lange Warten auf die staatlichen Programme und Fördergelder, das dauert. Wir packen an!“, war man sich im Weingarten Freiburgs schnell einig, ganz nach der typisch badischen Devise „Wenn Hilfe gebraucht wird, dann helfen wir. Schnell, direkt und ganz unkonventionell.“

Trio der Weinhilfe.
„Schnelle Hilfe durch regionale Partner“ Wer steckt hinter dieser Soforthilfe? In diesem Falle ist es eine Spendengemeinschaft aus Breisach, vom Tuniberg und aus Freiburg. Der Badische Winzerkeller hat eigens eine Weinpaket-Bestellaktion „Baden hilft Ahr“ ins Leben gerufen und verkauft spezielle Weinpakete, von deren Erlösen direkte Spendenhilfe abfließt. Die Tuniberger Winzer der Genossenschaften und Weingüter haben beim Freiburger Weinsommer beträchtliche Einnahmen erzielt, die sie als Löwenanteil in den Spendentopf einbrachten. Das war nur möglich, weil die Gäste und Besucher des Freiburger Sommers so engagiert und zahlreich zu Gunsten der Flutopfer gespendet haben. An dieser Stelle 1000 Dank! Ebenso die Alte Wache am Freiburger Münster, die ein Teil der Erlöse aus dem Freiburger Sommerfestivitäten einbringen konnte. So entstand ein bislang beachtlicher Beitrag von 15.000 €, der nun an die AHR – Awineregion needs Help for Rebuilding e.V. feierlich überbracht wurde.

Beim Besuch.
„Vor Ort ist es schlimmer als gedacht“ Im Vorfeld der Scheckübergabe ist Günter Linser ins Ahr-Gebiet gereist. Mit seinem roten Motorroller, um die Gebiete hautnah buchstäblich zu erfahren und sich einen direkten Überblick zu verschaffen. „Das Ausmaß der Katastrophe ist schlimmer als ich gedacht habe. So etwas habe ich mein Lebtag noch nicht gesehen. Nichts steht mehr richtig, Häuser, Landschaft und Weinberge wurden durch die Wassermassen weggerissen. Es sind apokalyptische Verhältnisse. Ich bin beeindruckt von den vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern aus nah und fern und stehe grad bei einem Trupp des THW, die Brückenverbindungen provisorisch errichten. Bahngleise gibt es nicht mehr und die Straßen sind nur noch Schotterwege. Die komplette Infrastruktur ist praktisch nicht mehr vorhanden. Und überall ist man dabei, das Nötigste wieder herzurichten so gut es geht. Das wird noch lange dauern, bis man einigermaßen in die Normalität zurückfinden kann“. Günter Linser ist bei seinen Schilderungen ganz ergriffen und froh, jetzt gemeinschaftlich helfen zu können. Eines ist ihm besonders wichtig zu sagen: „Wir lassen Euch nicht allein“. Auch in Zukunft nicht.

„Wir lassen Euch nicht allein“
Dauerhafte Hilfe und Partnerschaft wird angestrebt Dem Badischen Winzerkeller, den Tuniberger Winzer/innen und der Alten Wache ist eines schon heute klar: Die begonnene Unterstützung ist mehr als nur eine Spendenaktion. „Wir streben eine dauerhafte Partnerschaft an. Wir haben gegenseitige Freundschaft und Gemeinschaft erlebt und das praktizieren wir auch in die Zukunft. Weil es das Miteinander ist, was wir gerade in der Weinwirtschaft auch zu Gründer- und Pionierzeiten des Weinbaus erlebt haben. Das teilen wir auch in neuer Form mit unseren Partnern an der Ahr.